Tipps für Bewerber

Ihre Unterlagen:
Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Bewerbung möglichst vollständig ist. Idealerweise enthält Ihre Bewerbung ein individualisiertes Anschreiben, Ihren Lebenslauf und die wichtigsten (Schul-)Zeugnisse. Eine gute Bewerbung sollte einheitlich formatiert, in einer guten Ausdrucksweise formuliert und vor allem an die richtigen Ansprechpartner gerichtet sein. Gerne können Sie Ihr Anschreiben, Lebenslauf und Ihre Zeugnisse in separaten pdfs abspeichern. Achten Sie nur darauf, die Dokumente nachvollziehbar zu bezeichnen (Name und Inhalt).

Was passiert dann?
Passt Ihre Bewerbung auf die Stelle, stimmen wir einen Gesprächstermin ab. Bei dem Gespräch nimmt in der Regel der/die Ausbildungsleiter/in teil. Wird das Gespräch von Ihnen und uns positiv bewertet, freuen wir uns über einen zweiten Termin. Dabei handelt es sich zunächst um ein vertiefendes Gespräch mit dem/der Ausbildungsleiterin und Sie lernen jetzt unseren Büroleiter sowie Personalleiter kennen. Anschließend wird Ihnen dann mitgeteilt, wie wir uns entschieden haben.

Ihre Gesprächsvorbereitung:
Sie sollten sowohl unsere Kanzlei und Arbeitsumfeld kennen als auch eine erste Vorstellung davon haben, welche Anforderungen die konkrete Stelle mitbringt. Informationen hierzu finden Sie in erster Linie auf unserer Homepage und in der Stellenbeschreibung. Schreiben Sie sich alle Fragen, die Sie bei Ihrer Recherche nicht beantworten konnten, auf und bringen Sie Ihre Notizen mit zum Gespräch. Auch dies zeugt von einer guten Vorbereitung und hinterlässt einen positiven Eindruck.

Worauf achten wir?
Wir werden mit Ihnen im Bewerbungsgespräch erfahren wollen, wer Sie sind, was Sie antreibt, was Sie ausmacht. Darum wird es ein Gespräch und kein Verhör. Kommen wir schnell und unkompliziert ins Gespräch? Zeigen Sie sich angenehm selbstbewusst und sind dennoch auch ein guter Zuhörer? Zeigen Sie ein gepflegtes Auftreten und höfliches Verhalten, so dass Sie künftig auch mit Dienstleistern und Mandanten von Noerr umgehen könnten? Haben Sie sich mit der Ausbildung generell und Noerr im Speziellen auseinandergesetzt und wissen, was auf Sie zukommt? Am Ende des Gesprächs werden Sie ausreichend Gelegenheit haben, uns Fragen zu stellen. Machen Sie davon sinnvoll Gebrauch, damit Sie auch für sich einschätzen können, wie gut Sie zu Noerr und zum angestrebten Berufsbild passen.